Lebensmitteletiketten

Um in der Lebensmittelbranche eine gewisse Transparenz für den Verbraucher zu sichern, sind in diesem Bereich Lebensmitteletiketten unersetzlich. Diese müssen jeweils an das spezielle Segment der Lebensmittelbranche angepasst werden. So enthalten Etiketten im Bereich der Süßwaren beispielsweise andere Aufdrucke als diejenigen in der Backwaren- oder Tiefkühlbranche.

Für den Feinkostbereich gibt es wiederum andere Etiketten, da sie hier eher eine repräsentative als eine vordergründig informative Funktion erfüllen. In der Regel unterscheidet man im Bereich der Lebensmitteletikettierung zwischen allgemeinen Kennzeichnungsvorschriften und produktbezogenen Kennzeichnungsregelungen.

Lebensmitteletiketten präsentieren das Produkt im Hinblick auf die Produkteigenschaften, aber auch als Werbeträger. Aus dem Lebensmittelrecht und den besonderen Lagerbedingen für Lebensmittel entstehen hohe Ansprüche an die drucktechnische Gestaltung und die Materialauswahl: Aufkleber zur direkten Kennzeichnung der Ware kommen unmittelbar mit dem Nahrungsmitteln in Berührung, müssen also lebensmitteltauglich sein.

Sie sollen auf allen Lebensmitteloberflächen – beipielsweise auf Obst und Gemüse oder auf Frischfleisch – auf Dauer haften. Feuchtigkeit und Kälte dürfen die Aufdrucke, beispielsweise die Mindesthaltbarkeitsdaten, und die Wirkung der optischen Gestaltung nicht beeinträchtigen. Aber auch ein Lebensmitteletikett zur indirekten Kennzeichnung erfüllt lebensmittelrechtliche Bestimmungen und muss den besonderen Bedingungen der Lagerung gerecht werden.

Allgemeine Kennzeichnungsvorschriften bei Lebensmitteletiketten

Hauptaufgabe der Etiketten für Lebensmittel ist, dass sie den Konsumenten über wichtige Produkteigenschaften informieren. Dazu zählen in erster Linie nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben bei Lebensmitteln und die Allergenkennzeichnung, d.h. sie verweisen auf bestimmte Inhaltsstoffe, die beim Verbraucher allergische Reaktionen hervorrufen können. Diese sogenannte Grundkennzeichnung im Bereich der Lebensmitteletiketten ist auf EU-Ebene bereits weitgehend einheitlich, sodass die Etiketten wiederkehrende Elemente und Symbole enthalten. Bioprodukte werden beispielswiese mit einem Bioetikett versehen, das allerdings auf verschiedenen Produkten unterschiedlich aussehen kann.

Produktbezogene Kennzeichnungsregelungen bei Lebensmitteletiketten

Je nachdem, welche Ware gekennzeichnet werden soll, unterscheiden sich auch die Lebensmitteletiketten. Feinkostetiketten enthalten somit oft Informationen, die das Produkt anpreisen und repräsentieren, während bei der Tiefkühlkost Kennzeichnungen verwendet werden, die vorerst informieren.

Anwendungsgebiete der Etiketten

Das Lebensmitteletikett findet in jedem Bereich der Lebensmittelproduktion- und kennzeichnung Anwendung. Sowohl beim direkten als auch beim indirekten Kontakt mit Lebensmitteln und bei der Beschriftung von Lebensmitteln beim Umfüllen oder Einfrieren kann nicht auf Rollenetiketten verzichtet werden. Es gibt Naturkostetiketten, Bioproduktetiketten, Wurst- und Fleischetiketten oder auch Süßwarenetiketten.

Material von Lebensmitteletiketten

So unterschiedlich die Einsatzbereiche der Lebensmitteletiketten sind, so verschieden sind auch die Materialien, in denen sie erhältlich sind. Beim Etikettenhersteller Label Network sind das unter anderem hochwertige und lebensmittelechte Etiketten, beispielsweise auf Glanzpapier mit Verzierungen versehen, kühlgeeignete Etiketten und Etiketten für Highspeed-Verpackungslinien im Bereich des Obst und Gemüses, Banderolen für Kartons, Riegelfolien für Süßwaren oder ein spezielles Lebensmitteletikett für Backwaren. Besonders wichtig ist die Beschaffenheit des Klebstoffes bei der Kennzeichnung von Tiefkühlprodukten, da nur durch einen gut haftenden Klebstoff die Haftbeständigkeit der Etiketten gesichert werden kann. Feuchtigkeits- und kältebeständige Labels und Klebstoffe, lebensmitteltaugliche Druckfarben und geruchsneutrale Kleber garantieren Haftetiketten für Nahrungsmittel, die allen Anforderungen gerecht werden. Wir gestalten und drucken individuelle Lebensmitteletiketten als

  • Selbstklebeetiketten für Tiefkühlware mit tiefkühlgeeignetem Klebstoff
  • Folienetiketten, entsprechend den lebensmittelrechtlichen Vorschriften
  • Spezialetiketten für die Fleischverarbeitung
  • Abwaschbare Klebetiketten für alle Lebensmittelverpackungen
  • Deckel-, Banderolen-, Flaschen- und Verschlussetiketten für Kunststoff- und Glasverpackungen.

Haben Sie noch Fragen zu der oben dargestellten Auswahl an Etiketten für Ihre Lebensmittel?
Wir beraten Sie gerne über weitere Gestaltungsmöglichkeiten Ihrer Produkte in unserer Etikettendruckerei, zum Beispiel die Form und Farbe der jeweiligen Lebensmitteletiketten.

Kontaktieren Sie uns einfach und besprechen Sie mit uns Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen zur Kennzeichnung Ihrer individuellen Waren.

Express-Anfrage

Name:

Firma:

E-Mail-Adresse:

Telefonnummer:

Ihre Nachricht:

Infos zu unseren Druckdaten finden Sie hier. Gerne beraten wir Sie selbstverständlich persönlich – hinterlassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

 

Profi-Anfrage

Form
EckigRundOvalSonderform

Format

Material
PapierFolieSonstige

Klebstoff
permamentablösbar

Druckfarben

Stückzahlen

Firma

Name

Straße und Nr.

PLZ und Ort

Telefonnummer

E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht