GHS-Etiketten

Das Etikett und seine Anwendungsgebiete

GHS-Etiketten werden nach der so genannten GHS-Verordnung hergestellt. Diese verfolgt das Ziel, gefährliche Stoffe und Chemikalien so zu kennzeichnen, dass diese deutlich von den Verbrauchern wahrgenommen werden können.
Die GHS-Etiketten werden hierbei an den jeweiligen Gefahrenstoff angepasst und besitzen spezielle Eigenschaften, die im Umgang mit den chemischen Stoffen von hohem Nutzen sind.

Anwendung der GHS-Etiketten

Gekennzeichnet werden nach GHS-Verordnung Stoffe und Gemische, die laut der Verordnung als gefährlich eingestuft werden.
Hinzu kommen Chemikalien, die einen Explosivstoff enthalten sowie Gemische, die selbst zwar nicht als gefährlich eingestuft werden, jedoch einen als gefährlich klassifizierten Stoff enthalten.
Wir halten für unsere Kunden GHS-Etiketten mit folgenden Symbolen bereit:

  • Explodierende Bombe (GHS 01)
  • Flamme (GHS 02)
  • Flamme über einem Kreis (GHS 03)
  • Gasflasche (GHS 04)
  • Ätzwirkung (GHS 05)
  • Totenkopf mit gekreuzten Knochen (GHS 06)
  • Ausrufezeichen (GHS 07)
  • Gesundheitsgefahr (GHS 08)
  • Umweltgefahr (GHS 09)

Unsere GHS-Etiketten decken somit die wichtigsten Kennzeichnungs-Bereiche für Gefahrenstoffe und Chemikalien ab und helfen Ihnen dabei, Ihr Unternehmen und die Beförderung Ihrer Gefahrenstoffe noch sicherer zu machen.
Zusätzlich zu den GHS-Symbolen müssen auf dem Gefahrenstoff das zugehörige Signalwort (Gefahr oder Achtung) sowie Gefahren- und Sicherheitshinweise angebracht werden.

Gestaltung der GHS-Etiketten

Die Gestaltung der Etiketten nach GHS-Verordnung ist im Sinne einer Harmonisierung der Kennzeichnungsschilder klar festgelegt. So ist genau vorgeschrieben, welche Farben und Formate für welche Gefahrenstoff-Etikette verwendet werden muss und an welcher Stelle die GHS-Etiketten platziert werden.
Zusätzlich wird in der GHS-Verordnung festgelegt, welche Etiketten für die innere und äußere Verpackung zum Einsatz kommen. Durch diese genaue Definition innerhalb der GHS-Verordnung können doppelte Kennzeichnungsschilder bei der Beförderung vermieden werden.
Erforderlich für die Gestaltung der GHS-Etiketten sind laut GHS-Verordnung folgende Angaben:

  • Name, Anschrift, Telefonnummer des Lieferanten
  • Nennmenge des Gefahrenstoffes
  • Produktidentifikatoren
  • GHS-Symbol
  • Signalwort
  • Gefahrenhinweise
  • Sicherheitshinweise
  • Ergänzende Informationen

Material der GHS-Etiketten

Das Material der GHS-Etiketten ist an den Gefahrenstoff oder die Chemikalie angepasst, sodass das Etikett beispielsweise Temperaturschwankungen ohne Probleme standhalten kann. Außerdem werden die Etiketten so produziert, dass sie auf jeglichen Untergrundmaterialien angebracht werden können. Hierfür ist neben dem Material des Etiketts auch der Klebstoff von entscheidender Bedeutung. Dieser garantiert auch im Tiefkühlbereich oder bei sehr starker Wärmeeinwirkung noch eine starke Haftung.

Sollten Sie Interesse an unseren GHS-Etiketten haben, stehen Ihnen unsere kompetenten Mitarbeiter gerne beratend zur Seite. Nehmen Sie einfach telefonisch oder per Mail mit uns Kontakt auf.

Weitere Infos über GHS-Etiketten finden Sie hier: GHS-Etiketten von Chemielabel.de.

Express-Anfrage

Name:

Firma:

E-Mail-Adresse:

Telefonnummer:

Ihre Nachricht:

Infos zu unseren Druckdaten finden Sie hier. Gerne beraten wir Sie selbstverständlich persönlich – hinterlassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Profi-Anfrage

Form
EckigSonderform

Format

Material
PapierFolieSonstige

Klebstoff
permamentextra permament

Druckfarben

Stückzahlen

Firma

Name

Straße und Nr.

PLZ und Ort

Telefonnummer

E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht