Blanko-Etiketten

Das Etikett und seine Anwendungsgebiete

Blanko-Etiketten zählen zu den beliebtesten Etikettenarten und gelten somit als Klassiker unter denselbigen. Da sie noch über keinen Aufdruck verfügen, können sie vom Kunden selbst bedruckt und beschriftet werden. Genau hier liegt der entscheidende Vorteil dieser Labels: Sie können je nach Bedarf, Produkt, Verwendungszweck und persönlichem Geschmack individuell gestaltet werden. Auf diese Art und Weise erhält man immer genau das Produkt, das man benötigt und sich gewünscht hat.
Blanko-Etiketten sind in den verschiedensten Größen, Formaten und Farben vorhanden und bieten die Möglichkeit zum individuellen Selbstdruck.

Anwendungsgebiete von Blanko-Etiketten

Da die Verwendung von Blanko-Etiketten je nach Produkt und Bedarf variiert, sind sie vielfältig einsetzbar. Sie dienen beispielsweise der Kennzeichnung von Produkten, Verpackungen, Lagerorten, Dokumenten, Briefen und anderen Sendungen, oder auch persönlichen Gegenständen. Daher sind die unbedruckten Etiketten sowohl bei Unternehmen als auch im privaten Bereich sehr beliebt.

Material der unbedruckten Aufkleber

Blanko-Etiketten sind, passend zu ihren vielfältigen Einsatzgebieten, in den verschiedensten Materialien erhältlich. Man erhält sie als Papieretiketten insbesondere für den Inneneinsatz als Adressetiketten sowie als matte oder glänzende Folien- oder Gewebeetiketten für den spezielleren Außeneinsatz. Auch Kartonmaterialien finden vielfältige Verwendung in der Etikettenproduktion und werden in unterschiedlichen Grammaturen sowie matt oder glänzend angeboten. Außerdem gibt es so genannte Thermodirektmaterialien, die für den Thermotransfer geeignet sind und Etiketten für den Laserdruckbereich. Blanko-Etiketten können mit dem Textmarker bzw. Drucker beschriftet oder einfach nur in Form von farbigen Aufklebern oder Klebepunkten genutzt werden. Zudem können die Aufkleber ein- oder mehrfarbig und teil-oder vollflächig bedruckt werden. Als besonderen Zusatz werden oft die passenden Farbbänder für den Selbstdruck der Etiketten mitgeliefert.

Formen und Gestaltung Ihrer Etiketten

In der Herstellung von Blanko-Etiketten ist die Produktion der unterschiedlichsten Formen möglich. Sie werden als Rollenetiketten, auf Leporello gefaltet, als Blatt- und Endlosware und in sämtlichen Stanzformen angeboten. So ist es je nach Bedarf und Wunsch sogar möglich, die noch nicht bedruckten Etiketten mit einer Perforation oder einem Schlitz zu versehen.

Sollten die unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten der unbedruckten Etiketten bereits Ihre Aufmerksamkeit geweckt haben, kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie gern in Bezug auf Farbe, Format und Material Ihrer Blanko-Labels zum Selbstdruck.

Welche Arten von Blanko-Etiketten gibt es und womit lassen sich diese bedrucken?

Etiketten gibt es in allen Formen, Farben und Materialien. Sie dienen der Warenkennzeichnung und sind auf den Produkten oder deren Verpackung aufgeklebt. Doch mehr Gemeinsamkeiten haben viele Formen der Etiketten nicht. Durch die Vorgaben vom Hersteller der Etiketten ist man bereits häufig eingeschränkt oder wird in eine Richtung gedrängt. Es gibt Etiketten, die besonders widerstandsfest sind, Rollenetiketten in einem bestimmten Material oder Etiketten für verschiedene Oberflächen. Oft sind diese jedoch schon vorgedruckt. Die totale Freiheit genießt man eigentlich nur, wenn man unbedruckte, sogenannte Blankoetiketten, erwirbt.

Durch den Einsatz von Blanko-Etiketten kann sich ein Unternehmen, welches sich entscheidet, Etiketten einzusetzen, gründlich Gedanken um den Verwendungszweck machen. Denn Blankoetiketten gibt es natürlich in jeder erdenklichen Variante, sodass das Unternehmen tatsächlich frei entscheiden kann, was mit den unbedruckten Etiketten geschieht und nicht von einer zu geringen Widerstandsfähigkeit, einem schlechten Kleber oder einer bestimmten Form eingeschränkt wird.

Anforderungen und Standards bei normalen Aufklebern

Die standardmäßig benutzten Etiketten, die wohl am häufigsten im Gebrauch sind und keine besonders hohen Anforderungen zu erfüllen haben, bestehen aus dem normalen Etikettenpapier. Dieses ist für den einfachen Gebrauch geeignet, ist die kostengünstigste Alternative und liefert das ab, was man davon erwartet. So klebt es lange, ist zuverlässig und frei bedruckbar, manchmal sogar in verschiedenen Farben verfügbar. Allerdings kann Schäden durch Wasser davontragen und ist nicht besonders auffällig. Man unterscheidet auch zwischen verschiedenen Materialeigenschaften, die erworben werden können. So kann das Papier beispielsweise matt oder glänzend sein oder der Kleber kann permanent haftend sein oder durch einen Waschgang ablösbar. Je nach Gebrauch kann hier eine unterschiedliche Auswahl getroffen werden.

Doch nicht nur das allgemeine Etikettenpapier kann als Grundlage für unbedruckte Blankoetiketten dienen. Die Entscheidung kann auch auf verschiedene Arten von Folie treffen, so etwa PP, PVC, oder PE-Folie. Diese haben unterschiedliche Eigenschaften, etwa was die Wasserresistenz, die Klebeleistung oder den Druck angeht. Der Unterschied der Eigenschaften schlägt sich auch im Preis nieder, sodass geschaut werden sollte, welche Anwendung für die jeweilige Art empfohlen wird.

Nach den Folien gibt es auch verschiedene Arten von Papier, die spezielle Merkmale aufweisen. So gibt es fluoreszierendes Papier, Thermopapier, welches mit dem Thermodirektdruck bedruckbar ist, aber auch silbernes oder goldenes metallisierendes Papier.

Freie Aufteilung in Bezug auf Menge und Form

Egal, welche Sorte Papier für die Blanko-Etiketten ausgewählt wird, die Etikettenform und Stanzform sowie verschiedene andere Eigenschaften können frei gewählt werden, ebenso wie die Stückzahl, die sich auf der Rolle befinden soll.

Doch nicht nur die Blankoetiketten an sich können sich unterscheiden, sondern auch das Druckverfahren, mit dem sie bedruckt werden sollen. Danach richtet sich auch ein großer Teil der Kaufentscheidung der Etiketten oder sogar eines Spezialdruckers, falls der Bedarf an bedruckten Etiketten so groß ist.

Generell gilt, dass die klassischen Etiketten mit Etikettendruckern wie dem Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker einfach zu bedrucken sind. Zudem liefern Etiketten im Thermotransferdruck ein äußerst beständiges Ergebnis, während der Thermodirektdrucker geringer Anschaffungskosten als Vorteil hat. Hierbei ist allerdings das eventuell leichter abnutzbare Resultat zu beachten. Je nach Relevanz der Langlebigkeit des Etiketts sollte hierauf geachtet werden, um einen möglichen Schaden zu vermeiden.

Ihren persönlichen Wünschen sind hier keinerlei Grenzen gesetzt, denn Blanko-Etiketten sind universell und ganz nach Ihren Wünschen gestaltbar!

Express-Anfrage

Name:

Firma:

E-Mail-Adresse:

Telefonnummer:

Ihre Nachricht:

Infos zu unseren Druckdaten finden Sie hier. Gerne beraten wir Sie selbstverständlich persönlich – hinterlassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

 

Profi-Anfrage

Form
EckigRundOvalSonderform

Format

Material
PapierFolieSonstige

Klebstoff
permamentablösbar

Stückzahlen

Firma

Name

Straße und Nr.

PLZ und Ort

Telefonnummer

E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht