Mit diesen drei Tipps Ettiketten entfernen

Sicherlich hat es jeder schon mal erlebt: Man hat ein tolles Geschenk gekauft, doch will nicht, dass die Person erfährt, wie viel es eigentlich gekostet hat. Aus diesem Grund will man das Etikett entfernen, merkt aber schnell, dass das gar nicht so einfach ist. Zumindest nicht, wenn man will, dass keine Rückstände bleiben. Damit Sie dieses Problem in naher Zukunft nicht mehr haben, widmet sich dieser Blogbeitrag dem Thema, wie man am besten Etiketten entfernen kann. Und das mit ein paar Mitteln, die man ganz bestimmt im Haushalt vorrätig hat und die in einer kurzen Liste vorgestellt werden. Also los geht´s!

Mittel Nummer 1: Seifenwasser

Seife und Öl zum Entfernen von EtikettenZunächst einmal sehen wir uns das klassische Mittel an: Wasser und Seife. Wenn keine Kernseife zu Hause vorhanden sein sollte, kann man alternativ auch Spülmittel nutzen. Nutzen Sie das Spülmittel, um zusammen mit dem Wasser ein Gemisch zu erzeugen, indem Sie den Gegenstand einfach nur einlegen. Nach ein paar Minuten kann man diesen dann aus dem Wasser holen und das Ettikett ganz leicht mit dem Finger entfernen. Falls es doch Rückstände gibt, bestehen zwei Möglichkeiten. Entweder Sie knibbeln die Rückstände mit Ihren Fingernägeln an. Aber Vorsicht: Dabei kann es schnell passieren, dass Sie Ihren Fingernagel abbrechen. Besser ist es daher, wenn Sie einen Schwamm nehmen, ihn kurz in das Gemisch tauchen und dann die Rückstände ganz leicht wegwischen.

Mittel Nummer 2: Öl

Das nächste Hausmittel funktioniert auf ähnliche Weise. Dieses Mal müssen Sie nur etwas Speiseöl nehmen, um das Ettikett zu entfernen. In einigen Fällen wird das nicht möglich sein. Etwa, wenn es sich um sehr teures und hochwertiges Öl handelt oder wenn Sie schlichtweg kein Öl mehr zu Hause haben. In diesen Fällen reicht es vollkommen aus, wenn Sie etwas Butter oder Margarine nehmen.
Wenn es möglich ist, können Sie den Gegenstand damit für längere Zeit bearbeiten. Falls das nicht möglich ist, könne Sie den Gegenstand auch nur ganz kurz mit dem Öl bearbeiten.

Mittel Nummer 3: Wärme

Etiketten mit Wärme lösenAuch diesen Tipp werden Sie vielleicht schon einmal gesehen haben. Vielleicht sogar, wenn es um einen Auto-Aufkleber ging. Nutzen Sie einfach ein bisschen Wärme, um das Etikett zu beseitigen. Achten Sie darauf, dass Sie moderate Wärme nutzen. Vor allem bei wertvollen Gegenständen, die nicht kaputt gehen sollten, empfiehlt sich diese Vorgehensweise. Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass das Material vom Objekt für Hitze einfach nicht geeignet ist. Etwa dann, wenn es sich um Plastik handelt. Dann besteht die Gefahr der Überhitzung und dass das Objekt einen Schaden nimmt.
Sie sehen also, dass es ganz leicht sein kann, ein Ettikett zu entfernen. Alles, was Sie dafür brauchen ist etwas Geduld, Fingerspitzengefühl und eines dieser drei Mittel. Danach können Sie es ohne Probleme verschenken und niemand wird den Preis von dem Gegenstand erfahren. Auf der anderen Seite können Sie diese drei Hausmittel natürlich auch für sich nutzen und so ein paar Gegenstände verschönern. Achten Sie nur darauf, dass Sie das gewählte Mittel einmal an einer weniger sichtbaren Stelle testen, um unliebsame Rückstände zu vermeiden.